Die Eiszeitzyklen

Startseite Wetter Klima Wetter News Wetter Aktuell Reisewetter

 

  » Vertiefungen
  » Einfluss von Vulkanen
  » Einfluss der Menschen
  » Klimaschwankungen
  » Treibhauseffekt
  » Eiszeitzyklen
  » Das Lorenz Modell
  » Klimamodelle
  » EL Nino
» Der Klimawandel
   

 

 

Unsere Partner

  Webdesign
  Autokredit
  Amulett und Schmuckdesign
  Yovee.de
  Reisen kostenlos gewinnen
  Counter
  Eiszeitzyklen  
Klimaveränderungen auf der Zeitskala von vielen Jahrtausenden wie etwa das Entstehen und Vergehen von Eiszeiten. sind u.a. in Änderungen der Erdbahn um die Sonne begründet, wie es es Milankovitch in den dreißiger Jahren des letzten Jahrhundert vorgeschlagen hat. Er benutzte die Newton'schen Gesetze der Himmelsmechanik, um seine Theorie zu entwickeln. Die Variationen der Erdbahnparameter führen zu regionalen und zum Teil auch globalen Veränderungen der solaren Einstrahlung am Oberrand der Erdatmosphäre, die daraus resultierenden Klimaschwankungen sind daher extern angeregt. Die Milankovitch- Theorie wurde lange Zeit angezweifelt, wird aber heute weitgehend anerkannt. Die von Ihm vorgeschlagenen Zyklen mit Perioden von 100000, 41000, und 22000 Jahren kann man in der Tat in paläoklimatischen Rekonstruktionen beispielsweise der Temperatur wiederfinden.  

Die Milankovitch Theorie

 

Impressum